History

Gegruendet wurden My Dying Bride im Juni 1990 von Aaron, Calvin, Andy und Rick. Nach intensivem Proben entstand nach einer unglaublichen kurzen Zeit von 6 Monaten das mittlerweile legendaere Demo "Towards The Sinister". Gleich darauf wurde auf einem kleinen franzoesischen Label die 7" Single "The God Is Alone" veroeffentlicht, die binnen kurzer Zeit ausverkauft war. Dieser Achtungserfolg machte das mittlerweile ebenfalls legendaere Label "Peaceville" auf die Formation aufmerksam, die My Dying Bride bereits ein Jahr nach Gruendung einen Plattendeal anboten.

'Die Single "Symphonaire Infernus et Spera Empyrium" war die erste Veroeffentlichung bei "Peaceville", bei der auch zum ersten Mal Ade am Bass mit von der Partie war. Kurz darauf wurde das esrte komplette Album "As The Flower Withers" veroeffentlicht, welches revolutionaer fuer das DOOM-Genre war und dieses zum Teil neu definierte.

Um das Material einem groesseren Publikum zugaenglich zu machen folgte eine Tour durch GB und ein paar Auftritte in Europa. Nach dieser Tour wurde die naechste Single "The Thrash of Naked Limbs" aufgenommen die zum absoluten Erfolg in den Kerrang Charts wurde. Waehrend den Aufnahmen zum Video fuer die Single verletzte sich der damalige Schlagzeuger Rick so schwer, dass die im Anschluss geplante Europa Tour komplett abgesagt wurde.

Die Band machte sich einen immer groesseren Namen in der Welt des DOOM-Metals und wagten einen Schritt, der die Band noch unverwechselbarer werden lies. Man entschloss sich den Geiger und Keyboarder Martin mit an Board zu holen, was sich als Gluecksgriff erwies..

1993 folgte eine grosse Europa Tour um die neue komplette CD "Turn Loose The Swans" zu promoten. Wie nicht anders zu erwarten wurde die Tour ein riesen Erfolg wenn man mal von den wiedrigen Begleiterscheinungen wie Autounfaellen bei dichtem Schnee, Diebstahl von Equipment und Krankheit Absatnd nimmt.

Im Jahre 1994 wurde es ziemlich still um die Band. Aber MDB waren weit davon entfernt untaetig zu sein. Neben der Veroeffentlichung einer weitern Single "I Am The Bloody Earth" liefen die Vorbereitungen zum naechsten Album "The Angel And The Dark River" auf Hochtouren.Und was die Band da veroeffentlichen sollte war ein Meilenstein melancholischer, bedrohlicher Musik. Das Album mit seinen 7 Stuecken, die im Schnitt alle ca. 9 Minuten lang sind, ist eine Reise durch die Abgruende des menschlichen Seins und wurde meiner Meinung nach zur wichtigsten Veroeffentlichung der Band. Darauf folgte eine grosse Europa Tour mit einem Auftritt beim Dynamo Openar Air '95 in Holland von dem ich noch heute begeistert bin.

Da die ersten 3 Singels sehr schnell vergriffen waren wurden im Herbst 1995 genau diese 3 Singels in Form der Compilation "Trinity" wiederveroeffentlicht. Das Ende des Jahres gipfelte in einer GB und Europa Tour mit Iron Maiden.

Schon ein Jahr spaeter wurde das Album "Like Gods Of The Sun" veroeffentlicht beim dem ein Hauptaugenmerk auf die Produktion gelegt wurde, was zu einem wesentlich eingaenglicheren Sound fuehrte. Dieses Album war auch zum Leidwesen vieler Fans das letzte mit Martin an der Geige. Im gleichen Jahr fand auch eine Europa Tour statt mit Cathedral sowie im Jahr 1997 eine Europa Tour mit Sentenced an die ich mich noch sehr gut erinnern kann und mich voll und ganz in den Bann der Band gezogen hat. 1997 bekam die Band auch die Chance Dio in den USA zu supporten. Diese bis dahin sehr erfolgreiche Tour fand jedoch ein unerwartetes Ende als Schlagzeuger Rick so schwer erkrankte, dass die letzten Wochen der Tour gecanceled werden mussten und Rick auch spaeter nicht mehr in der Lage war weiter die Schiessbude zu bedienen. Ein neuer Drummer musste also gesucht werden.

1998 erschien ein Album an dem sich die Geister vieler Fans schieden. Schon alleine der Titel "34.788%... Complete" war reichnlich ungewoehnlich fur die Band. Man hatte es aber auch nicht einfach waehrend den Aufnahen zum neuen Album, da wie bereits erwaehnt Martin die Band verliess und am Schlagzeug ein vorruebergehender Drummer Namens Bill Law von Dominion platz nahm. All dies fuehrte dann waehrend den Aufnahmen zu dem bis jetzt experimentellsten Album, was aber meiner Meinung nach fuer die weitere Entwicklung der Band von grosser Bedeutung war.

Nach dem "34.788%... Complete" Album wurde es wieder relativ still um die Band, was jedoch nicht lange waehrte als die Band bekannt gab statt zu touren lieber an ihrem mittlerweile sechten Album zu arbeiten. Auf diesem Album sollte auch zum ersten Mal der neue Schlagzeuger Shaun zu hoeren sein, der mit Solstice und Anathema schon eine "nette" musikalische Vergangeheit vorzuweisen hat. Das neue Meisterwerk sollte den Namen "The Light at the End of the World" tragen und sich musikalisch wieder eher an den alten Scheiben wie "Turn Loose The Swans" orientieren.. Man gab auch bekannt, dass man mit Hamish einen neuen Gitarristen in der Band hatte.

Im Jahre 2000 wurde das 10 jaehrige Bandjubilaeum mit einer Tour In Westeuropa gefeiert. Die laengst ueberfaelligen Best-Of Scheiben Meisterwerk 1 & 2 wurden ebenfalls anlaesslich des Jubilaeums veroeffentlicht. Danach begab sich die Band wieder ins Studio um ein weiteres Album einzuspielen - UND WAS FUER EINS - mit "The Dreadful Hours" haben sich die DOOM-Goetter in ihrer Intensitaet selbst uebertroffen und breiten mit dem Album einen Teppich von 7 unglaublichen Melodien aus. Mit dem Bonusstueck "The Return To The Beautiful" wurde der umbenannte Klassiker "The Return Of The Beautiful" neu aufgelegt.

Im April 2002 verliess dann Yasmin, die bisherige Keyboarderin, die Band um durch Sarah ersetzt zu werden. Ebenfalls im April erschien die im Rahmen der Peacefest Tour 2001 in Tilburg aufgezeichnete CD unter den Namen "The Voice Of The Wretched".

...und hoffentlich gehts bald weiter!!!!!

mit Auzuegen von der offiziellen MDB Page